DEKAN-ERNST-SCHULE

Rund ums Buch >>> Die Vorstadtkrokodile

Das Spezialfahrrad

Zwei Wochen nach Schulbeginn standen die Krokodiler vor Kurts Haus. Sie hatten vorgestern die Belohnung bekommen und waren alle damit einverstanden, das Geld Kurts Eltern für ein Spezialfahrrad zu schenken. Jetzt warteten alle darauf, dass die Tür geöffnet wurde. Als dann Kurts Mutter öffnete, trat Olaf vor und sagte: "Wir möchten Ihnen unsere Belohnung schenken. Sie sollen dafür ein Spezialrad für Kurt kaufen." Kurts Mutter sagte: "Vielen, vielen Dank! Kurt wird sich riesig freuen!" Die Krokodiler strahlten und freuten sich, dass Kurts Eltern das Geschenk angenommen hatten. Dann gingen sie nach Hause.

Am nächsten Tag malte Kurt mit seinen Wasserfarben, als er eine Fahrradklingel hörte. Stimmengewirr drang durch die Zimmertür. Da ging die Tür auf und die Krokodiler und Kurts Eltern kamen ins Zimmer. Kurts Vater nahm Kurt auf seinen Rücken und trug ihn nach draußen. Dort setzte er ihn auf einen Stuhl. Die Krokodiler schoben das Spezialfahrrad aus der Garage auf den Hof. Maria sagte dann zu Kurt: "Dieses Spezialfahrrad gehört nun dir. Wir schenken es dir." Kurt sagte dann zu seinen Freunden: "Danke für das Rad. Ich freue mich sehr. Jetzt können wir alle zusammen Fahrrad fahren." Danach fragte er seine Eltern: "Papa, Mama, darf ich jetzt eine Proberunde fahren?" Sein Vater antwortete: "Natürlich darfst du das. Komm, ich setze dich drauf und mache die Gurte zu, die um deine Beine müssen." Am Anfang war es ziemlich schwierig für Kurt, vorwärts zu kommen. Aber nach einigen Versuchen hatte er den Dreh raus und es klappte prima. In den nächsten Tagen fuhr Kurt oft auf seinem Spezialfahrrad. Am fünften Tag fuhr er schon eine Stunde lang. Den Tag danach fuhr er zum ersten Mal mit den Krokodilern zusammen. Von nun an war Kurt bei jeder Radtour dabei.
Hanna Lampe

Zum Seitenanfang